Haptische Weihnachten

Haptische Weihnachten

Was wäre Weihnachten ohne Tastsinn?

Gar nicht denkbar. Wie auch, denn ohne Tastsinn ist kein Leben möglich. Und gerade deshalb lohnt es sich zur besinnlichen Weihnachtszeit ganz besonders an den Tastsinn zu denken.

Kochen und Backen – ohne Anfassen der Lebensmittel vollkommen unmöglich. Es sei denn, man kauft alles fertig oder isst im Lokal. Können Sie sich auch noch ans Plätzchen backen erinnern, wie Sie mit den Fingern die Schüssel ausgeleckt haben? Das ist Genuss pur mit allen Sinnen. Schade, dass dieses unvergessliche Erlebnis heutzutage zunehmend seltener wird.
Den Tannenbaum schmücken. Das fängt bei mir immer mit dem Tragen an und mit der unangenehmen Begleiterscheinung, dass manche Bäume ganz schön pieken. Geschenke verpacken, auspacken und ausprobieren, das ist in der weihnachtlichen Atmosphäre eine wunderbar kurzweilige Zeit. Wenn man dann noch den Faktor Liebe dazu nimmt, dann wird die Dimension gewaltig. Mit Liebe verpackt, mit Liebe ausgesucht oder mit Liebe gekocht, das ist nicht nur ein netter Spruch, das ist quantenphysikalisch nachweisbar. Die Quantenbewegung wird durch die gedankliche Einwirkung in den Atomen verändert. Im Guten, wie auch im Schlechten. Mit Liebe gemacht, schmeckt also wirklich besser. Wer dann noch gläubig ist, findet im Segen dann noch einmal eine höhere Qualität.
Aber zurück zum Tastsinn – was wäre Weihnachten ohne Berührungen, ohne Umarmungen in der Familie, unter Freunden und Bekannten oder Nachbarn? Die Umarmung ist ein besonders intensives und sensibles Erlebnis und sollte bestimmt öfter praktiziert werden, auch unter dem Jahr. Eine liebevolle Umarmung ist Lebenskraft und lebenswichtig!
Also machen Sie sich den Tastsinn diese Weihnachten einmal besonders bewusst.

Hier finden Sie einen Artikel zu unserem größten Organ – Der Haut.

Was wäre Weihnachten, ohne die „Verdauungs-Spaziergänge? Ich mochte die als Kind nicht, aber man wird ja doch erwachsen und jetzt „geht es schon, mit dem Gehen“. Die größten Verhandlungs-„Fortschritte in der jüngsten Geschichte waren Verhandlungen im Gehen, nicht im Sitzen. Ich würde übrigens auch dem deutschen Bundestag einen täglichen Platzwechsel verordnen, damit mehr Dynamik im nötigen Fortschritt erzielt wird, und einige Personen nicht immerzu auf ihrem Standpunkt verharren. Diejenigen, die regelmäßig joggen, wissen wie kreativ diese Zeit des Joggens ist. Was für tolle Ideen man dabei bekommt. Mittlerweile gibt es eine ganze Menge Psychotherapeuten, die mit ihren Patienten Spazierengehen oder sogar joggen, um einfach schneller ans Ziel zu kommen. Das möchte ich übrigens auch wieder den Schulen empfehlen, damit auch die Kinder, die zur Hyperaktivität neigen eine Chance in diesem „Stillsitzschulsystem“ haben. Der Unterricht, der in Deutschland am meisten ausfällt ist Sport, was für ein Fehler. Wenn ich jetzt noch anfange vom Balancieren und innerem Gleichgewicht zu sprechen, dann wird der Haptik-Letter zu lang. Das sich die Intelligenz durch Jonglieren besser entwickelt ist mittlerweile auch bewiesen. Hier ein Link: http://www.proidee.de/shop/SID_2wdQLQ2r5CMBMHs6kpCFYHzMHmA7/F=produkt_formular/P=02_D_501031/SUCHTEXT=Jongl/SUCHTEXT_EINGABE=Jonglieren/ID_SEITE=1/MODUS_SEITENANSICHT=/LINKTRACKER=volltextsuche

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche und bewegte Weihnachtszeit mit Haptischen Grüßen aus dem Bergischen Land.

————–

20% Preisvorteil exklusiv für Newsletter-Abonnenten

Aufgrund des 20jährigen Jubiläums der ersten patentierten Haptischen Verkaufshilfe, erhalten Sie den ganzen Dezember 2007 für alle Bestellungen 20%. Geben Sie bei Ihren Bestellungen einfach „20Jahre“ als Gutscheincode ein und nutzen Sie die Gunst der Stunde.

——-

Haptische Autos

Die Automobilindustrie ist sich der Haptik schon seit Jahren bewusst. Ein Auto ist immer haptisch, aber das die Haptik besonders genutzt wird, um sich vom Wettbewerb abzusetzen, dass ist erst in den letzten Jahren üblich.

Beispiel: BMW – Die Türklinken sind haptisch und ergonomisch optimiert, der neueste Automatikschalthebel ist voll haptisch. Hier verzichteten die Designer sogar auf die Symmetrie fürs Auto, um den Schalthebel optimal haptisch zu gestalten.
Beispiel: Lexus – Aus Freude am Anfassen. Die Materialen sind eine Freude für die Hände.
Beispiel: Citroen – Vibrationsalarm im Sitz.

Bestimmt gibt es noch mehr, falls Sie etwas wissen geben Sie Bescheid.

Hier finden Sie einen Testbogen für Neuwagen, den mir ein Trainings-Teilnehmer mitgebracht hat. Auf den Seiten 21 und 23 werden die Tester nach der „Haptischen Qualitätsanmutung“ und nach den „Haptischen Rückmeldungen und Fahrerinformationen“ gefragt.

————–

McDonalds voll Haptisch

Das McDonalds das erste voll Haptische Erlebnislokal war und auch deshalb weltweit soviel Erfolg hat, habe ich in den vergangenen Newslettern schon geschrieben. Die aktuelle Werbung mit Kai Pflaume hebt genau darauf ab:

Fisch ist total gut für Euch. Man nimmt ganz einfach die Nicht-Gabel und dann das nicht Nicht-Messer, und dann nehmt Ihr den Fisch mit der Nicht-Gräte vom Nicht-Teller, und dann beißt Ihr rein.
(Hier fehlt noch was, hier ist der Link zu Spot direkt) http://www.mcdonalds.de/flash.php

Hier zur ausführlicheren Beschreibung:

Kai Pflaume wird postmodern – Nichts bei McDonalds

Haptisch heißt die Botschaft – „Du darfst mit Händen und Füssen essen und musst nicht stillsitzen.“ Das funktioniert, jede Wette.

Newslettertipp:

Weitere ausgesuchte, sinnvolle und hilfreiche Newsletter finden Sie unter:
http://www.mein-finanzbrief.de/news

Spruch der Woche

Mit einer leisen Berührung, kaum spürbar, einfach so im Vorübergehen …
kann man ein Stück Himmel schenken. Engelbert Schinkel

Wie viel Zeit verbringen Sie im Auto?

Der Durchschnitt liegt bei über 20%, das sind 2 Monate im Jahr – und Sie?
Machen Sie den Test!

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie Ihre Fahrzeit wieder zu wertvoller Verkaufszeit machen – dann melden Sie sich am besten sofort zum Online-Training „Kokon-Vertriebsstrategie“ an. Mehr Infos

Training buchen

Gratis Download

Der Haptische Inflationsschieber ist eine genial einfache kleine Software mit der Ihr Kunde an Ihrem Rechner selbst herausfinden kann, wie Vermögensbildung funktioniert: Vermögen = Sparrate x (Rendite – Inflationsrate) x Zeit

Das Programm erhalten Sie auf Anfrage auch für Ihre Homepage.

Hier geht´s zur AudioVisuellen Präsentation

Schauen Sie sich auch die anderen AV-Präsentationen an

Aktuelle Termine:

Online-Training:
Kokon-Vertriebsstrategie – 28.01.2008 in Ihrem Büro

Live-Training:
Intervall-Power-Training – 12.02.2008 in Much bei Köln

Coaching Erstgespräch gratis

Nimm Dir Zeit für Training, es ist die Basis Deines Erfolges.

Schreiben Sie einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.