Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

INHALT:

1. Der Haptische Boom hat begonnen
2. Das B&S SchnupperSet jetzt mit mehr Inhalt
3. Spruch der Woche
4. Buchtipp
5. B&S NEWS

1. Der Haptische Boom hat begonnen

Der Kölsche sagt: „Jez jet et loß.“

Das ist wahrscheinlich nur ein kleiner Teil, weil es nicht möglich in der ganzen Finanzdienstleistungsbranche jede Entwicklung von Haptischen Verkaufshilfen mitzubekommen.

Aber hier nur ein paar der uns bekannten Haptischen Verkaufshilfen im Markt aus den letzten Monaten:

VGH – Sekt oder Selters (Ein Pikkolo und eine kleine Flasche Mineralwasser auf dem Tisch in einer Papphalterung. Mit der Idee den Kunden zu fragen: „Wollen Sie Sekt oder Selters – bei Ihrer Rente?“)

Gerling – 29 BU-Karten (Spielkarten mit Beschreibungen, welche Sinne der Mensch hat und wodurch er sie verlieren kann)

UnionInvest – Finanzhaus (4 Fundamentsteine und zwei Dachelemente zur Erläuterung einer Finanzierung)

Deka – Vorsorgebaum (Wie bei B&S der Haptische Lebensbaum)

AWD – Dominos ( Wie bei B&S die Haptischen Dominos)

Bernd W. Klöckner – Der bekannte Rechentrainer hat ein Lebens-Maßband (Wie bei B&S der Haptische Zollstock)

WinWincards – Der perfekt ausgearbeitete Haptische Haushaltsplan der KWS mit Spielgeld und Fragekarten.

Wahrscheinlich gibt es noch mehr. Falls Sie übrigens andere Haptische Verkaufshilfen im Markt kennen, geben Sie bitte kurz Bescheid an info@haptische-verkaufshilfen.de.
Herzlichen Dank im Voraus.

Dass diese Entwicklung der einzig richtige und logische Schritt ist, in der Informationsflut von heute, den Kunden auf herausragende Art und Weise zu überzeugen, dies ist die Philosophie der KWS seit Gründung 1988. Aber dass es so zwingend wird, im persönlichen Kontakt beim Kunden über eine Haptische Verkaufshilfe zum Abschluss zu kommen, hätten wir selbst damals nicht gedacht.

Aber, Aber, Aber – Eine kleine Geschichte:
Eine befreundete Kommunikationstrainerin aus Köln wollte sich vor einiger Zeit in Köln eine sündhaft teure Nachtcreme kaufen. An der Kasse angekommen, kamen ihr dann doch noch einmal Zweifel auf, ob es richtig ist, soviel Geld für eine Creme auszugeben und sie fragte die Verkäuferin: „Hilft die Nachtcreme denn auch wirklich?“ Und die Verkäuferin antwortete: „Nein!“ Machte eine kleine Pause und fuhr dann fort: „Wenn Sie die Nachtcreme einfach auf den Nachttisch stehen haben, hilft sie überhaupt nicht. Sie müssen schon Ihr Gesicht damit eincremen, dann wirkt sie auch.“
(Aus dem Buch „Haptisches Verkaufen“)

Diese kleine Geschichte aus dem Leben zeigt, nicht das Besitzen von Wissen oder irgendwelchen Instrumenten hilft, sondern nur der Gebrauch, die Anwendung. Was kann die Nachtcreme dafür, wenn Sie die Haut nie erreicht.

Das Produzieren und Verteilen von Haptischen Verkaufshilfen ist eins, den Verkäufer zu zeigen und in die Lage zu versetzen, mit egal welcher haptischen Verkaufshilfe tatsächlich mehr Geschäft in der gelebten Praxis zu machen, ist was ganz anderes, aber der einzig entscheidende Schritt zum Verkaufserfolg.

Fazit:
Es ist nicht wichtig Haptische Verkaufshilfen zu besitzen, sondern Sie erfolgreich beim Kunden einzusetzen.
Und dahin führt nur ein Weg – Üben, üben, üben.

Das KWS SchnupperSet jetzt mit mehr Inhalt

Der ideale Einstieg um den erfolgreichen Umgang mit Haptischen Verkaufshilfen auf die günstigste Art besser kennen zu lernen!

Im KWS SchnupperSet finden Sie:

► einen Haptischen Zollstock (9,00€)
► einen Mini-Häppi© (6,00€)
► sowie eine Info-CD (9,50€)
• mit Ausschnitten aus dem Multimedia-Lernprogramm,
• und die Gespräche zum Haptischen Zollstock,
• dem Gespräch zum Mini-Häppi©
• dem Taschenrechner als Filmsequenz
• 7 Trainingsbriefen im Werte von (17,50€)

Und das alles zu einem SuperSchnupperPreis von nur 19,50!!!

Bestellen Sie jetzt einfach hier.

Mehr Informationen finden Sie hier.

3. Spruch der Woche:

Sag’s nicht, sondern tu’s.
Sag’s – und tu’s.
Tu’s – und sag’s!
Friedrich Löchner (*1915)

4. Buch-Tipp:

DER DRESSIERTE BÜRGER von Reinhard Sprenger.

Echt Krass! Aber allerhöchste Zeit, dass mal einer so qualifiziert hart die Dinge beim Namen nennt. Dieses Buch macht hoffentlich viele sehr nachdenklich und motiviert zur wesentlichen Veränderung.
Der Motivationspapst Reinhard Sprenger hat Klartext geschrieben. TOLL.

Hier geht es zu den Medientipps.

5. KWS–NEWS:

Sie erhalten diese KWS–NEWS solange Sie es wünschen, ohne jede Verpflichtung. Wenn Sie keine weitere KWS-NEWS wünschen, klicken Sie bitte hier auf Austragen. und geben Ihre Email-Adresse ein.

Wenn Sie diese KWS–NEWS nicht selbst direkt erhalten haben, aber in Zukunft per Email zugesendet haben möchten, dann klicken Sie hier auf Eintragen und geben Ihre Email-Adresse ein.

Viel Erfolg
Ihr

Karl-Werner Schmitz

Natürlich dürfen Sie diese KWS–NEWS auch an Kollegen weiterempfehlen,
denen Sie diese Informationen gönnen.

Haptisches Verkaufen der Weg durch die Informationsflut von heute

Schreiben Sie einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.