Die neue Generation der Macht

INHALT:

1. Die neue Generation der Macht
2. Der Haptische Zollstock
3. Spruch der Woche
4. Buchtipp
5. B&S NEWS

1. Die neue Generation der Macht

Seit 1988 sprechen wir von der Informationsflut und Ihre Folgen auf den Verkauf.
Das Fazit lautete: „Wenn die Kanäle hören und sehen völlig überflutet sind, dann geht der professionelle Verkäufer den Weg des Fühlens.“
Seit 1988 sprechen wir davon, dass die Informationsflut die Menschen stärker verändert, als fast alle Entwicklungen der Menschheit zuvor.
Seit der massiven Verbreitung von Internet und Handy Mitte der 90er, nimmt das Tempo der Veränderung ungeahntes Tempo auf.
Und plötzlich merkt man Mitte 2005, es ändert sich mehr denn je und schneller denn je.

Siehe aktuell auch Politik. Und jeder, der am Sonntagabend die Elefantenrunde gesehen hat, hat auch das Streben nach Macht gesehen in einer fast unnatürlichen Art und Weise. Aber es funktioniert so nicht mehr. Tatsache ist, eine 5. Partei ist in den Bundestag gezogen und die großen Parteien haben an Größe weiter verloren und sind nun gezwungen sich zu einigen, sprich Ihre Macht zu teilen. Also miteinander zu teilen, sich so zu verbinden, mit denen sie vorher getrennt sein wollten.

Der Kapitalismus hat weltweit den totalen Sieg errungen und ist drauf und dran sich selbst dabei zu vernichten, wenn er nicht sich selbst korrigiert und sozialer wird. Auch hier gilt es also miteinander zu teilen, sich verbunden zu fühlen, die man sonst eher ausgenutzt hat.

Und nun zurück zum tatsächlich wirkenden System – es ist die Vernetzung der Weltengemeinschaft, die sich durch das Internet forciert nun mehr und schneller findet, wie jemals zuvor. Und so entstehen Gemeinschaften von Gleichgesinnten mehr denn je und die Grenzen lösen sich immer mehr auf. Egal welche Art von Grenze auch immer.

Die Vernetzung der Welt und die Verbindung der Menschen hat eine neue Dimension erreicht und so verändern sich alle „alten“ starren und begrenzenden Systeme in der heutigen Zeit dramatisch.

Diejenigen, die diesen Veränderungsprozess nicht rechtzeitig be-greifen, also in die gelebte Wirklichkeit integrieren, werden es in den nächsten Jahren zunehmend schwerer haben.

Die Zauberworte der heutigen Zeit lauten: Vernetzung, Miteinander statt gegeneinander, Offenheit für Veränderung.

Weil die alleinige Macht an Ihre Grenzen gestoßen ist, muss sich ein System der allgemeinen Machtausübung finden.

Nicht gegeneinander, sondern miteinander.

Es gibt übrigens die ersten Versicherer, die Ihre Ausschließlichkeitorganisation über die Ventillösung hinaus in die Freiheit lassen, auch andere Produkte von anderen Gesellschaften zu verkaufen. Mit allen Vor- und Nachteilen. Interessant.

Nun zum Verkaufserfolg, das bedeutet Kooperation mit Kollegen, mit anderen Branchen ist der Schlüssel zu mehr Umsatz. Und mit dem Kunden an seinen Lösungen zu arbeiten, dem Kunden zu helfen und zu nutzen und Ihm wirklichen Service zu bieten, kann nur die einzige Lösung für die Zukunft sein.

Oberste Prämisse muss also sein, was braucht mein Kunde und wie kann ich Ihm helfen.

Motto: Erst kommt das Dienen, dann das Ver-Dienen.

Der Haptische Zollstock

Wer junge Menschen zum Thema Altersvorsorge interessieren will, erfährt immer wieder mal: „Dazu ist später immer noch mal Zeit; wer weiß, ob ich so alt überhaupt werde; ich will jetzt leben“, und vieles mehr.

Mit dem Haptischen Zollstock kommen Sie direkt in das Thema Altersvorsorge.
Wenn Sie den Maßstab aufklappen, erwacht die Neugier des Kunden sofort und dann sind Sie schon mitten im Gespräch. Durch den Zollstock kann der Kunde sich seine Lebensabschnitte bildhaft vorstellen und er entwickelt automatisch den inneren Wunsch älter zu werden, da er sein Lebensende mit 85cm=Lebensjahr in greifbare Nähe spürt.

Ein kleines Symbol mit sehr großer Wirkung.

Bestellen Sie jetzt einfach hier.

Mehr Informationen zum lesen hier.

Hier klicken Sie zur 3D-Betrachtung.

Und hier sehen Sie den Film, der die praktische Anwendung zeigt.

3. Spruch der Woche:

Du hast die Macht, so üb auch Tugend!
Euripides (480 – 407 v. Chr.), griechischer Tragödiendichter

4. Buch-Tipp:

Die Goldene Regel von K.O. Schmidt.

Ein kleines Buch mit wertvollem Inhalt. Dieses Buch beschreibt die Gesetze der Fülle. Welche Grundlagen bedingt der wirtschaftliche Erfolg und welche Geisteshaltung ist die gesunde Basis für wirklichen Wohlstand. Eins meiner Lieblingsbücher, auch wenn der Inhalt manchmal etwas altertümlich ausgedrückt wurde. Aber es ist 1972 das erste Malerschienen und die regeln sind wahrscheinlich schon ewig alt.

Hier geht es zu den Medientipps.

5. KWS–NEWS:

Sie erhalten diese KWS–NEWS solange Sie es wünschen, ohne jede Verpflichtung. Wenn Sie keine weitere KWS-NEWS wünschen, klicken Sie bitte hier auf Austragen. und geben Ihre Email-Adresse ein.

Wenn Sie diese KWS–NEWS nicht selbst direkt erhalten haben, aber in Zukunft per Email zugesendet haben möchten, dann klicken Sie hier auf Eintragen und geben Ihre Email-Adresse ein.

Viel Erfolg
Ihr

Karl-Werner Schmitz

Natürlich dürfen Sie diese KWS–NEWS auch an Kollegen weiterempfehlen,
denen Sie diese Informationen gönnen.

Haptisches Verkaufen der Weg durch die Informationsflut von heute

Schreiben Sie einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.