Beratungsqualität – Haptisch wäre das nicht passiert?

Beratungsqualität – Haptisch wäre das nicht passiert?

Es ist schon erschreckend, wenn man erkennen muss, wie weit Theorie und Praxis voneinander entfernt sind. Entsetzlich wird das ganze, wenn die Theorie durch Gesetzgebung zur einzig wahren Praxis verordnet wird, aber gar nicht (in der Masse) umzusetzen ist.

Gesetzlich sind die Finanzdienstleister nun verpflichtet Ihre Kunden Rundum zu beraten. Das Kunden auf diese Beratung verzichten ist kaum rechtlich einwandfrei zu regeln.

In der Wirtschaftwoche Ausgabe 20 wurde ein Test über die Beratungsqualität in Deutschland gemacht. Vertrieb, Banken, Vermittler und Direktversicherer. Das Ergebnis war insgesamt nicht gut genug. Bester war MLP, schlechtester die Züricher und die Dresdener Bank.

Hier ein paar Ausschnitte, die genau genommen echt hammerhart sind:

• Die junge Beraterin der Dresdener Bank scheint kein großes Interesse an ihrem neuen Kunden zu haben: Wie viel er verdient, was er minatlich ausgibt, ob ihr 27-jähriger Kunde eine Haftpflicht- Berufsunfähigkeitversicherung hat – all das will sie nicht wissen. Schnell kommt die Bankerin zu ihren Produktvorschlägen – und erst hier wird sie temperamentvoll: Für ihn eigne sich eine hauseigene, private fondsgebunde Rentenversicherung. 100€ im Monat …

• Doch nur jeder siebte Berater im test fragte nach der Verschuldungssituation seines Kunden

• Jeder Vierte wollte nicht einmal das Einkommen seines Kunden wissen.

• Nur jeder zweite Berater versuchte sich an der Berechnung dieser Rentenlücke.

Auf Seite 116 empfehlt der Bankenwissenschaftler Oehler – Der Berater müsse dem Kunden Risiken mit drastischer Schilderung vorab bewusst machen.

Genau hier liegt nun mal der Hund begraben, was ist drastisch genug, aber nicht so schlimm, dass der Kunde die Segel streicht und nur noch Trübsal bläst?

Mit Worten, Statistiken und Zahlen den Kunden zu überzeugen ist nur selten möglich. Bilder und Zeitungsausschnitte sind schon besser, aber reichen auch nur in wenigen Fällen.

Mit Haptischen Verkaufshilfen überzeugt der Kunde sich selbst in wenigen Minuten von seinem Bedarf in ausreichend drastischer Form und ist motiviert mit seinem Berater eine Lösung zu finden.

• So klären sie die Einkommens- und Verschuldungssituation gemeinsam mit Ihrem Kunden in 3 Minuten: Haptischer Haushaltsplan in Verbindung mit den Vorsorgetalern. Garantiert.

• So erfahren Sie in 3 Minute die Rentenlücke Ihres Kunden, plus den Bedarf in Summe bei Unfall, Krankentagegeld, BU und Hinterbliebenenschutz: PC-Häppi – die Haptische Verkaufssoftware. Das kann nur funktionieren.

Neue exklusive Abendtrainings in neuen Städten

Haptisches Verkaufen – 5 Sinne kaufen mehr
Kunden wollen aufgrund des Informationstsunamis von heute mehr als nur hören und sehen. Wer Kunden heute überzeugen will, muss alle 5 Sinne des Kunden bedienen. Die Sinneskanäle Tasten – Riechen – Schmecken werden meistens gar nicht im Verkaufsprozess beachtet. In dem Moment, indem der Kunde über alle Sinne mit der gleichen Botschaft bedient wird, kauft er leichter und schneller als bisher. Dadurch wird das bisherige Verkaufsgespräch zum Kauferlebnis. Der Kunde erlebt Sie als vertrauensvollen und kompetenten Partner, mit dem man gerne wiederholt gute Geschäfte macht.

Lernziel:
Ziel des Seminars ist es, dass Sie Ihre Umsätze verdoppeln, Ihre
Kunden öfter bei Ihnen kaufen und Sie gerne weiterempfehlen.

Er-greifen Sie jetzt diese Gelegenheit und genießen Sie mit Freunden und Kollegen ein exklusives Abendtraining – auch in Ihrer Nähe:

Termine:
21.09.2009 – Ingolstadt
24.09.2009 – Braunschweig
28.09.2009 – Düsseldorf
06.10.2009 – Saarbrücken
08.10.2009 – Kiel

13.10.2009 – Graz (1. Abend-Training in Österreich)

15.10.2009 – Zürich (1. Abend-Training in der Schweiz)

Uhrzeit:
18:30 – 22:00 Uhr

Ihr persönlicher Nutzen:
• 5 Wege zur Kundenbegeisterung
• Wie Ihr Kunde zur zentralen Figur im Verkaufsgespräch wird
• Wie Sie vermeiden, dass Ihr Kunde sich bei Ihnen beraten lässt, aber im Internet kauft
• Warum das Ikea-Prinzip Ihnen hilft, dass der Kunde sich das Produkt selbst verkauft
• Wie Sie bei komplexen Produkten Ihre Kunden vor der Informationsflut bewahren
• Wie die Marktführer den Tastsinn als neuen Trend im Verkauf nutzen
• Welche Verkaufshilfen wirklich helfen und wie Sie Ihre Kommunikation passend gestalten

Gönnen Sie sich einen Abend professionellen Know hows mit entspannendem Humor und mitreißender Präsentation. Dieses Training ist perfekt geeignet für Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst, Marketingexperten, Fach- und Führungskräfte sowie für Geschäftsführer und Unternehmer.

Ihre Bildungsinvestition (inklusive Seminargetränke, kleine Snacks):
Normalpreis: €199,- (inkl. MwSt.)

Nutzen Sie den Frühbucherpreis Nur €119,- (inkl.MwSt.) bei Buchung bis 17.08.2009

Buchen Sie jetzt hier (Die Teilnehmerzahl ist begrenzt)

Mit Zufriedenheits-Garantie:
Wenn Sie nicht zufrieden sind, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Versprochen.

Spruch der Woche

„Taten statt Warten.“
(Motto von Greenpeace)

Schreiben Sie einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.